labrador retriever anschaffen was beachten

Labrador Retriever anschaffen

Sie wollen sich einen Labrador Retriever anschaffen?

Prinzipiell eine gute Idee, den diese Hunderasse zählt zu den spannendsten überhaupt. Dieses Urteil bezieht sich vor allem auf das besondere Wesen dieser Tiere. Die Beziehung, welche man zu einem Labrador aufbauen kann, steckt voller Überraschungen und ist – sofern das Tier die viel Aufmerksamkeit sowie die Qualität des Rudelführers beim Menschen anerkennt – von einem Höchstmaß an Treue geprägt.

Hier sind einige Rassemerkmale in kompakter Videoform:

Was das Wesen von Labradoren angeht, gibt es eigentlich nur Positives zu berichten. Diese Hunderasse ist genau aus diesem Grund eine der beliebtesten in unserem deutschen Vaterland.

Die Wesensart von Labrador Retrievern

Der Labrador gilt im allgemeinen als gutmütiger sowie freundlicher Hund und wird nicht selten sogar als DER perfekte Familienhund bezeichnet.

Diese freilich nicht ganz falschen Beschreibungen dürfen jedoch nicht über folgenden Umstand hinwegtäuschen:

Labradore sind und bleiben Jagdhunde, die sehr viel Bewegung, Abenteuer und Raum benötigen.

Außerdem: wer sich einen Labrador anschafft, schafft sich KEINEN klassischen „Anfängerhund“ an. Diese Tiere sind intelligent (im Sinne von hoher Lernbereitschaft und Erinnerungsvermögen), was bedeutet, das man als Halter viel Lehrbereitschaft mitbringen sollte. Ein Labrador benötigt einen Menschen, der gewillt ist das Potential des Tieres auszuschöpfen.

Daher gilt: fragen Sie sich vor der Anschaffung nicht, ob der Hund Ihren Anforderungen gerecht wird, sondern ob SIE den Anforderungen des Hundes gerecht werden.

Zu berücksichtigen: Labrador Retriever benötigen…

  • sehr viel räumliche Freiheit in der Natur,
  • ein hohes Maß an Beschäftigung und „Abenteuer“,
  • eine intensive Mensch-Tier Beziehung,
  • die menschliche Bereitschaft zur Erziehung,
  • eine nachhaltig klare Linie in puncto Training,

Wer dies im Hinterkopf behält und auch die anfallenden Kosten für Futter, Versicherung etc berücksichtigt, dem kann man zur Anschaffung eines Labrador Retrievers nur gratulieren.

Labrador Besonderheiten

Die Erziehung ist generell kein Hexenwerk, weil das Tier geradezu süchtig nach Lob und Anerkennung ist, mit welcher man beim Training im Falle von korrektem Verhalten nicht geizen sollte. Mit diesen Eigenschaften ist der Labrador daher auch für Neulinge geeignet, sofern diese den Drang dieser Tiere nach Beschäftigung zu erfüllen vermögen.

Hier weitere Punkte, die Sie vor der Anschaffung beachten sollten:

Was gibt es sonst noch zu beachten…

Wussten Sie, dass Labrador echte Fressmaschinen sind? Tatsächlich.

Das heißt allerdings nicht, dass man dem Tier nun unerschöpfliche Mengen an Futter vor die Nase parken sollte. Glauben Sie mir: damit tun sie weder dem Hund, noch sich einen Gefallen. Überfressene (also stark übergewichtige) Labrador Retriever sind keine Seltenheit…

Dass diese dann nicht nur träge und anfälliger für Krankheiten sind, sondern auch frühzeitiger sterben, dürfte jeder selbstdenkende Mensch erahnen. Also: achten Sie bei Ihrem Labbi auf die Linie. Wird er zu „rund“, sieht man das meist recht schnell und die Futtermenge ist zu reduzieren.

Hier einige zusammenfassende Fakten:

Quelle: labrador-welpen.net

Abschließende Hinweise zu Labrador Retrievern:

  • Beziehen Sie Ihren Labrador ausschließlich von professionellen Züchtern,
  • Achten Sie beim Kauf, dass Papiere mit Historie geliefert werden,
  • Stellen Sie ständigen Zugang zum Freien sicher,
  • Labrador sind keine Hunde für eine 2-Zimmer Wohnung in der Großstadt,
  • Achten Sie auf gesunde Ernährung und vermeiden Sie Übergewicht,
  • Denken Sie an Impfung, Steuer und Versicherung,
  • Lassen Sie regelmäßige ärztliche Untersuchungen durchführen,
  • Pflegen Sie den Labrador regelmäßig (Waschen, Fellpflege etc),
  • Setzen Sie von Beginn an auf geduldig-beharrliche Erziehung,
  • Beschäftigen Sie das Tier und etablieren Sie sich als Rudelführer,
  • Gewährleisten Sie regelmäßig Kontakt zu anderen Labrador Retrievern,
  • Sichern Sie den Labrador bei Transporten im Auto ausreichend

Lesen Sie auch:

die richtige Labrador Welpen Erziehung…

Labrador Training: so erzielen Sie die besten Fortschritte…